Viel Verkehr, viel Ladenleerstand rund um Caligariplatz und Gustav-Adolf-Straße: Das wollen wir ändern – und mit VertreterInnen aus Politik und Verwaltung über die Entwicklung unseres Kiezes diskutieren.

Zusammen mit Dr. Clara West (SPD), Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin, lädt die IG Weißenseer Spitze AnwohnerInnen zum Kiezspaziergang und anschließendem Austausch in die Brotfabrik am Caligariplatz ein:

Termin: 25. April 2019 ab 17:30 Uhr

Treffpunkt: vor der Brotfabrik

Mit dabei sind

  • Ingmar Streese (Grüne), Staatssekretär für Verkehr in der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
  • Marion Koch und Andreas Domke, IG Weißenseer Spitze e.V.
  • Jeanette Münch, Büro für Bürgerbeteiligung im Bezirksamt Pankow
  • Roland Schröder, Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Pankow (angefragt)
  • Mike Szidat (SPD), Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses der BVV (angefragt)

Zum Hintergrund:

In den letzten Jahren hat die IG Weißenseer Spitze immer wieder das Gespräch mit Politik und Verwaltung gesucht und Verbesserungen der Lebensqualität im Kiez angeregt. So wurde unter anderem ein neues Verkehrskonzept entwickelt, das die BVV Pankow Anfang 2017 beschloss zu prüfen.

Die Umsetzung jedoch stockt seither. Neue Bewegung in die Entwicklung des Kiezes könnte nun die Festlegung als Sanierungsgebiet bringen, welche das Bezirksamt Pankow befürwortet. Eine entsprechende Voruntersuchung soll noch bis zum Sommer vom Berliner Senat beauftragt werden.